Nephilia Anancé

Nach unten

Nephilia Anancé

Beitrag  Nephilia am Di Dez 08, 2015 2:03 am

Zur Person

Vollständiger Name: Nephilia Anancé

Rufname: „Spinnenkönigin“

Geschlecht: weiblich

Sexualität: Aufgrund ihrer Art hat sie sich noch nie wirklich mit dem Thema beschäftigt, allerdings tendiert sie eher zu Männern
Rasse: Tierwesen

Alter: 19

Geburtstag: 4.2.

Geburtsort:Sie ist in den Tiefen des Finsterwaldes aufgewachsen

Gruppenzugehörigkeit: Keine

Beruf o. Ä: Weberin, selbsternannte "Wächterin des Waldes"

Übliche Waffen: Nephilia nutzt keine üblichen Waffen wie Schwerter oder dergleichen, viel eher verlässt sie sich auf ihre tierischen Fähigkeiten. Als Tierwesen mit Spinnenanteil besitzt sie die Fähigkeit, Spinnenfäden zu produzieren und diese einzusetzen, um Andere zu greifen und zu fesseln. Sie kann diese Fäden aus ihren Händen beschwören, jedoch ist sie auf einen aktiven und manipulierbaren Faden beschränkt. Sofern ein Faden fertiggewoben ist, bleibt dieser bestehen, bis er eventuell durch äußerliche Einwirkungen zerstört wird. Die Fäden sind eher klebrig und man kann sich leicht darin verheddern. Es ist nicht unmöglich, sie zu zerstören, was sich jedoch als sehr schwer herausstellt, wenn bei einer Fesselung auch die Arme mit eingewickelt werden. Mithilfe ihrer Spinnensinne und besonderen Duftstoffen hat sie die Fähigkeit, Spinnen in ihrer Umgebung wie eine Insektenkönigin Befehle zu erteilen und mit ihnen zu kommunizieren. Jedoch schrecken die Spinnen meistens nur ab und sind auch nur in großen Mengen, welche auch nur an besonderen Orten vorhanden sind, gefährlich. Allerdings geben sie aufgrund ihrer Unauffälligkeit gute Wachposten ab. Außerdem sollte man sich vermutlich nie von ihr küssen lassen: Mithilfe ihrer Spinnenzähne kann sie sich in ihrem Opfer festbeißen und ein Serum einflößen. An der Stelle ihres „Kusses“ bildet sich dann eine schwarze Beule, welche je nach Stärke und Menge des Serums eine unbestimmte Zeit lang wächst, um dann aufzuplatzen und tausende kleiner Spinnen zu gebären, welche das Opfer als ihren Wirt nutzen würden, sofern nicht gehandelt wird. Während des Wachstums spürt das Opfer einen stechenden Schmerz, während die Beule weiterwächst. Auch Übelkeit und Schwindelgefühle können zu den Symptomen gehören. Sobald die Beule aufplatzt, ist das Überbleibsel allerdings nicht wirklich anders als eine etwas bösere, offene Wunde, die wahre Gefahr stellen dann die kleinen Spinnen dar, welche versuchen werden, in den Körper einzudringen, sofern sie nicht beseitigt werden. Ärzte sollten jedoch eine Möglichkeit finden können, die Wunden zu heilen oder die Beule am aufplatzen zu hindern. In ihrer menschlichen Gestalt erinnern die Zähne eher an kleine vampirartige Zähne, welche gerade kräftig genug sind, durch die Haut zu kommen. In der Spinnenform sind diese jedoch deutlich kräftiger und können einfache Kleidung durchdringen.
In ihrer Spinnenform werden nicht nur ihre anderen Techniken wirkungsvoller, sie gewinnt auch an Mobilität. Als Spinne kann sie sehr weit und hoch springen und sich auch an Wänden und Decken festhalten. Aufgrund ihrer spitzen Gliedmaßen fällt es ihr auch leichter, anderen Lebewesen einen effektiven Todesstoß zu versetzen. Der Spinnenkörper ist jedoch nicht der widerstandsfähigste, sodass sie ihn in einem richtigen Kampf nicht lange beibehalten kann.

Kampfstil: Spinnen sind sehr geduldige und listige Wesen und so verhält sich auch Nephilia. Sie würde nicht von sich aus angreifen und verteidigt sich nur, wenn sie es für nötig erachtet. Viel lieber lauert sie in den Schatten, beobachtet, und stellt Fallen in Form von Spinnennetzen, um dann die Sache schnell zu beenden. Außerdem ist sie auch jemand, der schnell flüchtet, wenn ein Kampf nicht in ihrem Sinn verläuft. Wird sie in eine Ecke gedrängt, ist sie wie ein Tier, welches bedrohlich faucht und angsterfüllt versucht, sich zu wehren, bis sie doch eine Lücke zum fliehen findet. Wirklich aktiv töten tut sie meistens nur, um ihre Spinnen füttern zu können. Ihre Spinnenform nutzt sie nur über kurze Zeit, sofern sie zusätzliche Kraft oder Mobilität benötigt.


Auf den ersten Blick

Größe: 1,66m, in ihrer Spinnengestalt verändert sich ihre wirkliche Größe kaum, jedoch läuft sie dann auf allen Achten und hat längere Gliedmaßen.

Gewicht:56kg

Haarfarbe:schwarz-violett

Augenfarbe:komplett schwarz

Erscheinungsbild: Was Nephilias Äußeres betrifft, kann man sicherlich verschiedener Meinung sein. Der eine oder andere könnte sie vielleicht auf eine merkwürdige Art und Weise süß finden, manch anderer jedoch findet sie wahrscheinlich unglaublich gruselig. Der erste Anschein ist nichts Außergewöhnliches. Ein junges Mädchen, nicht sonderlich groß mit zierlichem Körperbau. Ihre Haare hat sie zu zwei Zöpfen gebunden, welche mit kleinen roten Schleifchen festgehalten werden. Meistens trägt sie ein rot-rosa Kleid und untenrum Pantaloons. An den Füßen trägt sie kleine, schwarze Damenschuhe. Nephilias Haut ist allgemein ziemlich blass und sieht ziemlich ungesund aus. Dafür hat sie allerdings große Augen und grazile Arme. Genau genommen hat sie fünf tiefschwarze Augen, wo sich die drei zusätzlichen über die Stirn verteilen, und insgesamt sechs Arme, womit sie die spinnentypischen acht Gliedmaßen besitzt. Sollte sie sich in ihre Spinnenform verwandeln, ist dies für die meisten normalen Lebewesen vermutlich ein eher unangenehmer Anblick. Ihr ganzer Körper zuckt spastisch, während sich ihre Arme in die Länge strecken aus ihr ausbrechen, als ob sich ein Tier gerade aus ihrem Körper gräbt. Ihr ganzes Gesicht verzerrt sich auf unschöne Weise und verliert sämtliche Eigenschaften, die sie zuvor vielleicht noch niedlich machen konnten. Es sieht sehr schmerzhaft aus, wenn sich Nephilia auf allen Acht auf dem Boden verrenkt, während das Spinnenhinterteil aus ihr herauswächst. Ihr ganzer Körper verfärbt sich zu einem bedrohlichen Schwarz. Besonders ansprechend sind vermutlich die Geräusche, welche diese Transformation begleiten. Man kann genau hören, wie sich ihre Spinnenkörperteile ausbreiten. Ein unangenehmes Knacken und matschige Geräusche, was klingt, als würde man jemanden zerquetschen oder die Arme ausreißen. Schließlich hat man dann eine ziemlich große Spinne vor sich, welche einen mit ihren giftigen Zähnen und vielen Augen anstarrt. Die Körpergröße ihrer menschlichen Form bleibt an sich erhalten. Ihre Beine sind lang, haarig, dünn und lassen sie viel größer erscheinen, als sie eigentlich ist. Doch sie ist sicherlich nicht ganz widerwärtig, immerhin behält sie ihre schwarzen Haare mit roten Schleifen und erhält ein violettes, herzförmiges Muster auf ihrem Hinterleib.

Besondere Merkmale?: Nephilia besitzt fünf Augen und sechs Arme, das sollte vermutlich besonders genug sein.


Auf den zweiten Blick

Charakter: So grausam und widerlich der erste Eindruck von ihr auch erscheinen mag, eigentlich ist Nephilia eine sehr liebenswerte – wenn auch etwas eigensinnige – Persönlichkeit. Sie kann sehr hilfsbereit und freundlich sein und setzt sich für den Frieden ein. Nephilia ist in gewissen Punkten ein „typisches“ Mädchen. Ihr gefallen süße und/oder rosa Dinge, wobei ihre Definition von „süß“ vermutlich etwas von der Norm abweicht. Auch kann sie sehr vornehm sein, wenn sie sich auf Veranstaltungen befindet, und sie lacht sehr gerne. Interessiert sie sich für einen, ist sie oft auch sehr fürsorglich.
Sie sieht sich selber mehr oder weniger als „Wächterin des Waldes“, da sie mit ihren Spinnenfreunden und ihren eigenen Fertigkeiten stets einen guten Überblick über die Umgebung hat. Es ist auch schon mehr als einmal vorgekommen, dass sie verschiedene Wesen vor dem Ertrinken gerettet hat, indem sie sie mit ihren Netzen herausgefischt hat.
Was ihre Spinnen angeht, ist Nephilia übrigens sehr empfindlich. Wenn man die kleinen Tierchen akzeptiert und auf sie achtet, ist alles in Ordnung, doch wehe dem, der jemals einer Spinne etwas zuleide getan hat. Sollte sie jemals mitbekommen, wie jemand eine Spinne zerquetscht, sollte sich diese Person auf etwas gefasst machen. Daher hat sie auch eine allgemeine Abneigung gegenüber sämtlichen anderen Wesen, welche die kleinen Spinnen als wertlose Plagen einordnen. Sie mag ja keine Freundin der Gewalt sein, aber macht man sie wütend, kann Nephilia sehr makaber werden. Gerne rächt sie sich dann auch mit ihrem Spinnenkuss.
Doch auch aufgrund ihrer Erscheinung haben nur wenige mit ihr zu tun, umso mehr freut sie sich, wenn doch jemand mit ihr redet. Gerne lädt sie einen zu sich nachhause ein, um dort mit ihm eine Tasse Tee zu trinken. Lehnt man dieses Angebot jedoch ab, mag sie das so gar nicht und wird ziemlich ungemütlich. Am einfachsten ist es vermutlich, einfach mitzuspielen, vielleicht findet man es ja gar nicht so schlimm. Vielleicht kann Nephilia sogar eine gute Freundin sein. Sie hat definitiv ihre Macken, jedoch verbringt sie sehr gerne Zeit mit Leuten, die sie mag, und lädt sie sogar regelmäßiger ein. Mit ihr kann man allerdings sicher einige spaßige Dinge erleben, und in ernsten Situationen ist sie auch sehr loyal und man kann ihr einiges anvertrauen. Die einzige Bedingung ist selbstverständlich nur, dass man auf ihre Spinnen aufpasst.

Stärken: fürsorgliche Beschützerin, gute Manieren, gastfreundlich

Schwächen: sehr empfindlich (z.B. Spinnen), voreingenommen, Scheinheilig (sieht sich als Retterin und verachtet das Töten anderer Wesen, während sie selber genau so brutal sein kann und auch ihre Spinnenfreunde ernährt)

Vorlieben: Spinnen, Tee, Rosa/Rot

Abneigungen: Spinnenhasser, Gewalt, Unordnung


Hintergrund

Vorgeschichte: Nephilia ist die Tochter eines Spinnenwesens. Ihre Mutter hieß Arachne und kümmerte sich liebevoll um Nephilia, während sie von ihrem Vater nie etwas gesehen hatte. Bis heute ist sie sich nicht wirklich sicher, was mit ihm geschah, ob er verstarb oder seine Familie zurückließ, doch ihre Mutter erzählte ihr immer Geschichten und gab ihrem Mann den verspielten Spitznamen „Papa Lang-Bein“, welcher sich immer wie ein Vater um die kleinen, achtbeinigen Bewohner kümmerte. Da sie von ihrer Spinnenwesenmutter aufgezogen wurde, gehörten ihre Verwandlungen schon von seit der Ersten irgendwie dazu und der Umgang wurde ihr von ihrer Mutter beigebracht. Es war zwar ein ungewöhnliches Erlebnis, doch gleichzeitig fühlte es sich einfach natürlich an. Ebenfalls wurde sie von ihr in einigen grundlegenden Dingen unterrichtet, sodass sie eine gewisse - wenn auch nicht besonders gute - Grundbildung besaß. Weiterhin war es für ihre Familie scheinbar Tradition, in der Wildnis zu leben und von der Stadt fernzubleiben. Zwar kamen die beiden mit ihrem Leben im Wald ganz gut klar, doch selbstverständlich war Nephilia als kleines Kind unglaublich neugierig. So machte sie sich eines Tages auf den Weg in die Stadt. Mit ihren sehr notdürftig zusammengeschusterten Kleidern wirkte sie wie eine Bettlerin, und ihre Gliedmaßen- und Augenanzahl machten die Situation nicht viel besser. Egal, wem sie sich näherte, alle schauten das kleine, dreckige Mädchen nur angewidert an. Auch ihre Mutter war nicht sonderlich beeindruckt von Nephilias Ausflug, doch dies hielt sie nicht davon ab, es wieder zu versuchen. Die Ergebnisse änderten sich jedoch nicht sonderlich. Jedoch fiel ihr irgendwann etwas auf. Überall, sei es im Wald oder in der Stadt, gab es diese kleinen Lebewesen. Spinnen. Wie sie selber besaßen sie mehrere Augen und acht Gliedmaßen, versteckten sich in den Schatten und wurden von der Gesellschaft ausgeschlossen. Irgendwie schien sie sich mit diesen Wesen zu verstehen, und so wurden die Spinnen zu ihren neuen Freunden.
Leider versteht sich nicht jeder so gut mit den kleinen Tierchen. Viele scheinen sich für diesen, in Nephilias Augen niedlichen, Wesen zu fürchten. Einige zerquetschen sie, einige machten sich einen Spaß daraus, den Spinnen die einzelnen Beine auszureißen. Nephilia war nicht glücklich über diese Entwicklung. Doch nie konnte sie was tun, in ihren jungen Jahren war sie viel zu schwach, um sich zu wehren. So blieb ihr nichts anderes übrig, als von den Schatten aus mit Tränen in ihren fünf Augen zuzusehen, wie ihre Freunde gefoltert und getötet werden. Es war grausam, ihr Hass auf die Anderen wuchs ins Unermessliche. Doch irgendwann passierte etwas Unglaubliches. Sie saß in einer dunklen Ecke, als sie sah, wie sich einige Meter weiter ein Fenster öffnete. Dort sah sie einen alten Mann mit einem Glas in der Hand, in dem eine Spinne panisch um ihr Leben kämpfte. Sie wollte gar nicht hinsehen und sich diese Qual antun, doch sie konnte nicht anders, sie wollte ihre Freunde nicht allein lassen. Jedoch geschahen keine der grausamen Dinge, die Nephilia erwartete. Stattdessen öffnete der Mann mit sanften, wenn auch aufgrund seines Alters etwas zittrigen Bewegungen das Glas und ließ die Spinne ganz vorsichtig herausklettern. Sobald sie auf dem Fensterrahmen saß, verschwand sie komplett unversehrt und der Mann schloss mit einem zufriedenen Lächeln das Fenster. Zu gerne hätte sie mit dem alten Mann geredet, doch sie fürchtete sich, die Reaktionen anderer Menschen haben Narben bei ihr hinterlassen. Dennoch war dies nicht die letzte Begegnung mit dem alten Mann. Das Schicksal wollte die beiden scheinbar zusammen sehen.
Mittlerweile war Nephilia schon etwas älter, als ihr auf ihrem Weg in Richtung Stadt etwas Merkwürdiges auffiel. Auf ihrem Weg lief sie meistens einen Fluss entlang, so auch an diesem Tag. Irgendwas war jedoch anders. Sie hatte das Gefühl, als ob ihr ihre Spinnensinne irgendwas sagen wollten und als sie ihrem Gespür folgte, bemerkte sie, wie jemand im Wasser lag, komplett regungslos. Fast wäre sie einfach weiter gelaufen. Diese Menschen haben es doch nicht anders verdient, oder? Fällt eine Spinne ins Wasser, würde doch auch niemand helfen. Jedoch realisierte sie, dass dies nicht irgendjemand war. Es handelte sich tatsächlich um den alten Mann, welchen sie vor einigen Jahren schonmal traf. Sie war sich nicht sicher, was sie tun sollte, doch sie bemerkte, dass sie die einzige war, die irgendwas tun konnte. So beschwor sie mit ihren sechs Armen ihre Spinnenweben, welche wie eine Angel ins Wasser ausgeworfen wurden und sich dort den alten Herren schnappten. Mit all ihrer Kraft zog sie ihn ins Trockene, unsicher, ob überhaupt noch etwas zu retten war. Wer weiß, wie lang der da schon lag? Langsam näherte sie sich dem Mann, kontrollierte ihn. Ihre Angst war immer noch groß, und als der Gerettete anfing zu husten, flüchtete Nephilia panisch. Wieder landete sie in der Stadt, wo sie mit ihren Spinnen alleine war. Sie redete sich ein, sie hätte „das Richtige getan“ und „dem Mann geht es bestimmt gut“. Sicher konnte sie sich nicht sein, und sie wollte sich nicht mit einem schlechten Gewissen herumplagen müssen. Während sie dort einige Tage nach dem Vorfall in der dunklen Ecke mit ihren Spinnen saß, nahmen ihre Sinne gar nicht wahr, dass sich jemand von hinten näherte. Geschockt sprang sie auf und drehte sich um,  als sie die Hand auf ihrer Schulter spürte und den Mann vor sich sah. Nephilia war sehr panisch und wollte sich wehren, doch der Mann wirkte sehr freundlich und verständnisvoll, sodass sie ihm irgendwann folgte.
So erfuhr sie, dass dem Mann eine Weberei gehörte. Dort wurde sie freundlich aufgenommen und bekam Tee angeboten. Der Alte zeigte ihr einige Dinge und als Nephilia ihn auf die Spinnen ansprach, erzählte der Herr lachend, dass die Spinnen seine Vorbilder seien, als natürliche Meister der Webkunst. Es blieb aber nicht nur bei diesem Gespräch und einer Tasse Tee, der Alte hatte sogar ein Geschenk für das Mädchen vorbereitet. Ein selbstgemachtes, rotes Kleid. Es war wie auf sie zugeschnitten und besaß sogar sechs Armlöcher. Nephilia war einfach überwältigt von dieser Freundlichkeit und konnte ihre Gefühle kaum zurückhalten. Doch der Alte behielt einfach seinen zufriedenen Ausdruck. So kam es immer öfter zu kleinen Treffen. Es gab öfter kleine Geschenke und Nephilia wurde in der Webkunst unterrichtet – Ihre natürlichen Fähigkeiten waren eine enorme Hilfe. Ismael, wie sich der Mann nannte, wurde zu ihrem Vorbild und Mentor, doch es war kein Geheimnis, dass sich seine Zeit langsam dem Ende neigte. Nachdem Ismael dahinschied, wurde Nephilia laut seinem letzten Willen zur Besitzerin der Weberei und betreibt sie noch heute nach seinem Vorbild. Zwar macht ihre Erscheinung sie nicht sonderlich beliebt auf den ersten Eindruck, doch ihre Handwerkskunst und Gastfreundschaft überzeugen schon den Einen oder Anderen. Sämtliche Erlöse nutzt sie für ihre Spinnenrettungsmaßnahmen. Zwar besitzt sie den Laden, doch sie wohnt eigentlich noch im Wald in einer eigenen, kleinen Höhle, welche sie sich jedoch mit eleganten Möbeln eingerichtet hat. Wenn man sie besucht, sollte man allerdings auch die Anwesenheit vieler Spinnen erwarten.

Leider weiß Nephilia bis heute nicht, dass sich Ismael hinter dem Spitznamen „Papa Lang-Bein“ verbarg und ihr Vater war, ein Mensch. Zwar verbrachte er viel Zeit mit Arachne, ließ seine Familie jedoch zurück, da er nicht mit den Umständen und der Verantwortung zurechtkam. Mit den Künsten, die er von seiner Frau lernte, eröffnete er die Weberei. Sein Alter war schon recht fortgeschritten und er wollte nicht von dieser Welt gehen, ohne wenigstens seiner Tochter etwas zu hinterlassen, sodass er wieder Kontakt zu seiner Frau aufnahm. Nach einem dieser Treffen geschah der Unfall, bei dem er ins Wasser fiel und von seiner Tochter gerettet wurde, welche er daraufhin in der Stadt wiedererkannte. So fertigte er die Sachen für sie an und verbrachte Zeit mit ihr, schämte sich jedoch zu sehr für seine Feigheit, sodass er ihr dies nicht sagen konnte.

Lebensziel: Nephilia hat das (eventuell etwas unrealistische) Ziel, sämtliche Spinnen dieser Welt zu vereinen und zu beschützen. Sie will sich um den Wald kümmern und ihren kleinen Freunden ein gutes Zuhause bieten. Hierfür arbeitet sie auch in der Weberei.



Zweitcharakter?: Erster

Wie hast du uns gefunden?: Partnerforen

Wahres Alter: 18


Zuletzt von Nephilia am Di Dez 08, 2015 7:05 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Nephilia

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 21

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 19
Beruf: Weberin, "Wächterin des Waldes"
Markante Merkmale: fünf Augen und sechs Arme

Benutzerprofil anzeigen http://storytime.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Shain am Di Dez 08, 2015 5:34 pm

Also zunächst möchte ich erst einmal sagen das ich den Chara wirklich interessant finde und die Grundidee mir gefällt auch wenn ich nicht unbedingt ein Spinnenfreund bin xd

1. Gruppenzugehörigkeit:
wenn Nephilia keiner Gruppe angehört kannst du den entsprechenden Text bei dem Punkt löschen und einfach einen kurzen Vermerk machen das sie sich in keiner befindet^^

2. Übliche Waffen:
Sind die Spinnenfäden welche dein Charakter benutzt von normaler Beschaffenheit, also das man sie leicht zerreißen kann oder sind sie vielleicht besonders fest oder klebrig? Auch würde mich interessieren wie groß sie als Spinne in der direkten Tierform ist und wie sie in der menschlichen Gestalt die Fäden nutzt kommen sie aus den Händen? Oder anderen Körperteilen?

Weiterhin im Bezug auf diesen Kuss, spürt der Gebissene irgendwelche Symptome? Da sie sich ja quasi von dem Wirt in der Zeit irgendwie ernähren müsste er ja dann unter Schwächeanfällen oder ähnlichem leiden oder? Da hätte ich gerne noch eine Info wie und was sich noch bei dem "Träger der Brut" verändert. Oder stirbt er gar wenn die Brut schlüpft?

Wenn sie in der Spinnenform als auch in der Menschlichen die Greifzangen hat und benutzt hätte ich dazu auch gerne noch eine Beschreibung, wie groß, wie kräftig.

Weiter unten hast du was von Giftzähnen stehen die ich hier gerne noch lesen würde, wie lang und welche Wirkung das Gift hat.


3. Kampfstil:
Auch würde ich gerne einen kleinen Satz dazu haben wie die Verwandlung von statten geht, also Lichtblitz oder wirbelnde Blätter oder wird sie von hunderten Spinnen umgeben?

Wie würde sie reagieren wenn sie in einer Falle enden würde aus der es kein Entrinne mehr gibt? Aufgeben und verzweifeln? Kämpfen bis zum Schluss oder auf andere vertrauen?

Du sagst auch sie stellt Fallen, ich hätte gern ein Beispiel.
avatar
Shain

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 24
Ort : eine der Lutherstädte

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 17 Jahre
Beruf: Schüler
Markante Merkmale: ein schwarzes Mal an der Schläfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Nephilia am Di Dez 08, 2015 5:57 pm

Tze tze tze, kein Spinnenfreund also? Nephilia wäre nicht erfreut Wink

1. Das habe ich vorm Abschicken ehrlich gesagt einfach vollkommen übersehen und jetzt geändert.

2. Die Fäden und den Biss bzw. die Zähne habe ich etwas genauer beschrieben. Zur Größe habe ich etwas bei der Größenangabe hinzugefügt. Und die "giftigen Zähne" bezogen sich eigentlich nur auf ihren Spinnenbiss und keine weitere Fähigkeit.

3. Den Verwandlungsablauf hatte ich eigentlich schon beim Erscheinungsbild beschrieben als Überleitung zwischen Menschen- und Spinnengestalt. Zu den anderen zwei Fragen habe ich was beim Kampfstil hinzugefügt.
avatar
Nephilia

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 21

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 19
Beruf: Weberin, "Wächterin des Waldes"
Markante Merkmale: fünf Augen und sechs Arme

Benutzerprofil anzeigen http://storytime.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Yuyuka am Di Dez 08, 2015 6:32 pm

Im Voraus ist es wichtig zu sagen, dass meine Kritik komplett unabhängig von meinem Adminkollegen ist, ich sie nicht vorher lese oder gar mich abspreche. Daher kann es sein das sich Punkte wiederholen.

Auf den ersten Blick:

So, erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum. =)
Interessanter Avatar, interessante Idee, dies vorweg. Vom Aufbau her, alles in Ordnung und auch sonst habe ich optisch nichts zu beanstanden. habe mich allerdings mal erdreistet, an deinem Avatar den Vermerk rauszunehmen, am oberen Rand. Wink Ansonsten hat meine Kollegin ja schon ein wenig Vorarbeit geleistet, so viel dürfte also nicht mehr sein. Inhaltlich bin ich wirklich mal gespannt, was ich da vor mir haben. Wollen wir mal sehen...




Kritik:

1. Übliche Waffen


Ich habe ehrliche gesagt leichte Balancing Probleme mit deinem Char, so wie er jetzt ist. Denn aktuell 'sieht' dein Char alles 'kommt durch seine Mobilität' überall hin und kann dies ununterbrochen. Soweit in Ordnung, doch nicht auf Langzeit. Gebe deinen Char ein wenig mehr Tiefe, indem du ihm Schwächen andichtest. Du könntest zum Beispiel die Anzahl, der Spinnen, mit der sie in Kontakt treten kann verringern, sie dies mental Kraft kosten lassen und somit sie auch erschöpfen lassen. Selbstverständlich ist sie ein Tierwesen mit Aspekten einer Spinne, was so auch in Ordnung ist. Doch stelle man sich immer eine Situation vor, in der dein Char auf mehrere Gegner zugleich trifft. Dein Char wäre ein Beispiel dafür, die mit Leichtigkeit auszuschalten, egal in welcher Situation, am Besten noch bei Nacht. Nur um dann, direkt die nächste Masse an Leuten auszuschalten. Dazu würde ich gerne noch erfahren, ob sie ihre Spinnenfäden unterbrechen kann. Sprich bindet sie pro Hand jeweils einen, mit dem sie dann arbeiten kann, oder kann sie diesen auch mehrfach unterbrechen und wenn ja, wie oft und wie viel. Ans Balancing dabei denken Wink Keine Sorge, ich will dir keine Ideen kaputt machen, nur deinen Charakter lebhafter.
Wie lange kann sich dein Char in seiner Form aufhalten und wie viel Kraft kostet es ihn? Vielleicht einige Minuten, gar Stunden oder sogar einen Tag? Und wie erschöpft ist sie danach? Kann sie sich binnen Sekunden verwandeln oder brauch sie einen Moment um sich zu sammeln? Wie läuft die Verwandlung optisch von statten? Vielleicht einige Spinnen, die aus ihren Löchern zu ihr gekrabbelt kommen, den  Weg jedoch unterbrechen und sie sich in Windeseile in einen Kokon spinnt? Edit: Lese es gerade im Erscheinungsbild. Alles gut, lass es ruhig dort. Kam gerade übrigens bei der Beschreibung nicht ganz aus'em Lachen, sehr gut beschrieben. Very Happy



2. Charakter


Wie steht es um sie, wenn man einmal ihr Vertrauen erlangt hat? Kann man ihr dann alles anvertrauen oder hat sie trotzdem noch hier und dort ihre Macken? Vielleicht wird sie dann misstrauischer? Wer weiß. Interessant übrigens für deinen zukünftigen Playpartner. Wink


3. Vorgeschichte


[...]Eine kleine Hütte versteckt im dichteren Wald.[...]

Ich gehe mal davon aus, dass dein Char keinerlei Schulbildung genießen konnte. Wenn dem nicht so ist, erwähne es bitte noch.
Außerdem würde ich gerne wissen, wie es das erste Mal für deinen Char war, seine Verwandlung zu spüren. Dabei rede ich nicht von intensiven Gefühlen...vielleicht ein Bisschen. Aber eigentlich meine ich, den Moment, der dann nämlich meist überraschend kommt, vielleicht aus Not heraus. Tierwesen können ihre Verwandlung am Anfang nie oder selten richtig kontrollieren, dementsprechend.
Wo befindet sich dein Char heute? Bzw. was hat sie vielleicht noch in nächster Zeit vor?



Fazit

Wir haben hier eine Bewerbung, die unglaublich interessant ist, sehr schön zu lesen war und besonders in der Vorgeschichte es wirklich gut gemacht war, mit dem Ende, entsprechend die Wendung, top! Wie eine Kurzgeschichte aufgebaut, wirklich sehr lesenswert. Allgemein muss ich sagen, dass es mir ziemlich Spaß bereitet hat, deine Bewerbung zu lesen. Die Idee finde ich klasse, wie im Vorfeld schon erwähnt, und da muss ich meiner Kollegin Teilunrecht geben, Spinnen sind nicht so schön, ich hab' zwar nichts gegen die Viecher, nur nicht gerne auf meinem Körper, doch dein Char als Spinne find' ich verdammt gut. Am liebsten direkt einpacken und mitnehmen.^^ Spaß beiseite, keine solide, eine wirklich gute Bewerbung und man merkt, dass du dir Mühe gegeben hast. Wenn ich begeistert und unterhalten bin, geb' ich das auch preis, und das hatte ich hier erst bei drei Bewerbungen, deine mit eingeschlossen. Eigentlich nichts großes Negatives zu sagen, meine Kritik ist Kleinscheiß. Doch gilt auch für dich, wenn deine Punkte soweit abgearbeitet sind, du fürs Inplay zugelassen bist.

_________________
Steckbrief   Beziehungen
avatar
Yuyuka
Hauptadmina

Anzahl der Beiträge : 588
Anmeldedatum : 10.10.14
Alter : 25

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 19
Beruf: arbeitssuchend/reisend
Markante Merkmale: Weiße Katzenohren (normalerweise von großer Schleife bedeckt), weißer Schwanz ebenso unter Kimono, natürliche lila Haare, traditionelle Kleidung

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Nephilia am Di Dez 08, 2015 7:08 pm

Erstmal vielen Dank Smile

Das Balancing ist etwas, wo ich selber auch lange vorsaß.

Das sie "alles sieht", war eigentlich gar nicht so stark gedacht. Mit fünf Augen sieht man natürlich einiges, aber ihre Wahrnehmung sollte auch nicht ultimativ sein. Außerdem ist ihre Spinnenkontrolle auch nicht so mächtig, wie sie vielleicht den Anschein machte. Es sind halt immer noch Spinnen, die machen alleine nicht so viel (und wir spielen ja auch nicht in Australien oder so, wo jede kleine Spinne supertödlich wäre Razz ) Eine Situation mit mehreren Gegnern wäre also nur noch schwerer für sie, da Mehr Gegner = Weniger Spinnen pro Gegner. Spinnen sind ja auch nicht überall in großen Mengen vorhanden, sie müsste dann schon bei sich zuhause sein, um das volle Potenzial überhaupt entfalten zu können.

Die Zeit ihrer Verwandlung habe ich auch etwas eingeschränkt, in Kombination mit der erhöhten Verwundbarkeit, die sie ja in der Form hat, sollte das eventuell ganz gut passen. Den Charakter hab ich ebenfalls etwas erweitert.

Was die Vorgeschichte angeht, habe ich ebenfalls etwas zu ihren Verwandlungen und der Bildung geschrieben, dass sie wenigstens ein gewisses Grundwissen besaß.

Die letzte Frage habe ich allerdings eigentlich auch schon beantwortet, dass sie nun die Weberei besitzt und die Erlöse dort nutzt, um den Spinnen in ihrer Waldhöhle zu helfen.

Und nochmal vielen Dank für die ganzen Komplimente ^^ Eigentlich habe ich den Charakter gestern abend nur so zusammengeworfen, wenn ich ganz ehrlich sein soll, insofern ist etwas unerwartet ^^' Razz Trotzdem danke, und ich hoffe, mit den kleinen Änderungen und Erläuterungen passt das ganze etwas besser Smile
avatar
Nephilia

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 21

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 19
Beruf: Weberin, "Wächterin des Waldes"
Markante Merkmale: fünf Augen und sechs Arme

Benutzerprofil anzeigen http://storytime.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Yuyuka am Di Dez 08, 2015 7:14 pm

Gefällt mir deutlich besser so...also noch besser als vorher. Very Happy Alles gut.

Angenommen!

_________________
Steckbrief   Beziehungen
avatar
Yuyuka
Hauptadmina

Anzahl der Beiträge : 588
Anmeldedatum : 10.10.14
Alter : 25

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 19
Beruf: arbeitssuchend/reisend
Markante Merkmale: Weiße Katzenohren (normalerweise von großer Schleife bedeckt), weißer Schwanz ebenso unter Kimono, natürliche lila Haare, traditionelle Kleidung

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Shain am Di Dez 08, 2015 9:11 pm

Dann schließe ich mich Yuyuka an^^

Angenommen!
avatar
Shain

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 24
Ort : eine der Lutherstädte

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 17 Jahre
Beruf: Schüler
Markante Merkmale: ein schwarzes Mal an der Schläfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nephilia Anancé

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten