[3] Kristall-Magie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[3] Kristall-Magie

Beitrag  Shin am Di Okt 21, 2014 8:13 am

Man könnte die Kristallmagie vielleicht als Mischung zwischen Telekinese und Bindungsmagie bezeichnen, doch auch diese Bezeichnung deckt sie nicht völlig ab. Die zwei Hauptaspekte dieser Magie beinhalten jedoch, dass der Nutzer in der Lage ist, geschliffene, reine Kristalle – sprich die meisten Edelsteine - allein mit der Kraft seines Geistes zu bewegen, solange sie in seiner Sichtweite sind. Dabei kann er sie relativ schnell bewegen - etwa so schnell wie mit einer Steinschleuder abgeschossen - sobald sie jedoch große Kraft ausüben müssen, desto langsamer werden sie. Mit viel Wucht können sie etwas also nicht erreichen, da sie entweder stark oder schnell sein können. Zum anderen kann er undurchdringliche, jedoch deutlich sichtbare Kraftlinien aus den Kristallen fahren lassen. Diese verlaufen zwischen zwei der Kristalle, auch in gebogener Form. Treffen diese Kraftlinien, die sich mit etwa zwei Metern pro Sekunde ausbreiten, auf einen beweglichen Körper wie einen Menschen, aber auch ein Tier oder einen Stein, so drücken sie diesen Körper wohl zur Seite, unbewegliche Körper wie ein Baum dagegen beenden ihren Vormarsch. Mit genügend Körperkraft mag es wohl möglich sein, die Kraftlinien aufzuhalten, solange sie noch nicht ihre volle Länge erreicht haben.
Das interessante an dieser Spielart der Magie ist jedoch das Gedächtnis der Kristalle. Man kann jedem Kristall eine Aufgabe zuweisen, die er mit einer Geste oder einem Wort auslösen kann, auch wenn er nicht in Sichtweite ist – oder die ausgelöst wird, wenn ein bestimmter Zustand eintritt. Beispiele wären "wenn sich eine Person nähert" oder "wenn es dunkel wird". Derartige "Programmierungen" unterliegen fast nur der Fantasie und dem Einfallsreichtum des Nutzers.
Jedoch braucht man für die Kristallmagie eben diese reinen Kristalle, die nicht gerade leicht aufzutreiben sind. Doch viel wichtiger ist die Tatsache, dass die Kristallmagie langsam, aber sicher die Lebenskraft des Nutzers aufsaugt. Dies mag wohl auch der Grund sein, aus dem sie in Vergessenheit geraten ist – quälend langsam verwandelt sie den Nutzer in das, was er beherrscht.

Allgemeiner Hinweis:
Diese Magie ist nur über sehr wenige inoffizielle Quellen bekannt. Eben so ist sie extrem selten und sollte nur in Absprache mit dem Autor verwendet werden
avatar
Shin

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 20.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): Dreiundzwanzig Jahre alt
Beruf: Forscher
Markante Merkmale: Iris-heterochrom, drei Narben im Gesicht, Edelsteine am Körper

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten