Assassins Creed

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Assassins Creed

Beitrag  Rafael Santoro am So Sep 10, 2017 7:16 pm

Assassins Creed
Vorwissen zu den Games ist nicht nötig!

 

Storyline

“Er wusste, dass er noch viel zu lernen hatte, doch nie hatte er erwartet, dass Vertrauen ein Teil davon war.“
(Ezio Auditore, 1480)


Verrat. Misstrauen. Die Bruderschaft am Rande des Zerfalls.

Wir schreiben das Jahr 1480 und befinden uns in Italien. Vier Jahre sind seit dem Tod von Ezio Auditores Vater und Brüder vergangen und nun ist der junge Mann nach Florenz zurückgekehrt.
Er kam um einem Treffen seiner Ordensbrüder beizuwohnen.
Der Grund: Luigi Rizzi.
Ein Templer, der dem Mentor der Assassinen schon lange ein Dorn im Auge ist. Persönliche Rache lag in der Luft und vielleicht war auch dies der Grund, warum das Treffen zum Scheitern verurteilt war.
Verrat traf die Assassinen und Rafael Santoro fiel dem Templer in die Hand. Nun sind die Assassinen ohne Führung und niemand weiß, wer der Verräter ist. Misstrauen tötet wie Gift und wie soll man jemanden retten, wenn man nicht weiß, wem man vertrauen kann?

Die Templer dagegen genießen ihren Triumph. Luigi Rizzi und Barbara Gonzaga gewinnen an Macht in Florenz und die Hand der Kontrolle streckt sich weiter aus.
Kontrolle. Macht. Geld.
Florenz wird fallen. Rom wird fallen. Italien wird fallen - so sind sich die Templer sicher.
Rafael Santoro wird am Galgen sterben und die Templer haben nicht vor, ihn alleine sterben zu lassen.

“Ich, Luigi Rizzi, klage im Namen des Templerordens und der Kirche diesen Mann namens Rafael Santoro für einen versuchten Mord an meiner und weiteren Personen an.“
(Luigi Rizzi, 1480)


Wer wird den Kampf gewinnen?
Die Assassinen oder die Templer? Beide wollen sie doch nur dasselbe: Frieden. Aber während der eine die Freiheit darin sieht, will der andere die Kontrolle darüber.

"Du solltest endlich einsehen, dass ich nichts sagen werde, Rizzi. Du hast mich. Nach so vielen Jahren sitzen wir uns endlich gegenüber."
(Rafael Santoro, 1480)


Doch es sind nicht die Templer oder die Assassinen, die den Preis zahlen, sondern die Bürger. Ärzte, Diebe, Kurtisanen, Söldner, Wachen...
Sie alle werden in diesen Kampf gezogen, während die einen keine Seite bevorzugen,  helfen die einen den anderen. Was würden Assassinen ohne Informationen von Dieben tun?
Oder die Templer ohne ihren Wachen?

"Nicht sterben zu müssen war für Leonardos größtes Vergnügen. Er wünschte sich nichts mehr, als mehr zu sein. Mehr als der kleine Mann aus Vinci. Mehr als ein Windstoß im Geäst der wichtigen Menschen.“
(Leonardo da Vinci, 1480)


Schlüpfe in die Rolle der Assassinen, Templer oder der hilfsbereiten Bürger und schreibe deine eigene Geschichte - die Geschichte deines Vorfahrs!

Eckdaten des Forums


• Vorwissen zu den Spielen ist nicht erforderlich!


• kein festes FSK Ranking; mit Altersempfehlung ab 16 Jahren;
nicht jugendfreie Texte werden deutlich gekennzeichnet.

• Szenentrennung bzw. Ortstrennung

• Mindestpostinglänge: freies Schreiben; 400 Wörter ab einem Play mit 4 Personen

• Das RPG spielt im Jahr 1480. Es wird Wert darauf gelegt, sich der Zeit bewusst zu werden, in der das Play spielt.

• Charakterwahl zwischen Assassinen, Templern, Wachen, Bewohnern, Kurtisanen, Dieben, Ärzten & Söldnern, sowie eigen gewählten Berufsgruppen.

• Charaktere aus der Ezio-Spielreihe können übernommen werden; selbst ausgedachte Charakter sind aber auch gern gesehen.

• Unser Forum ist im Abstergo-Stil gehalten. Wir bieten neben einem aktiven Spiel auch wissenswerte Informationen und Nebenaktivitäten.


Rafael Santoro
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten