Die Untoten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Untoten

Beitrag  Darian am Sa Mai 09, 2015 10:28 pm

Dies sind Wesen, die außschließlich durch Nekromantie erschaffen werden können. Anzutreffen sind die Untoten nahezu überall, da sie dort eingesetzt werden, wo ihr Meister sie braucht, so können sie als Wächter für Stätten oder als Haussklave für die Hausarbeit eingesetzt werden. Um diese erfüllen zu können zehren diese Wesen stetig an der Lebenskraft ihres Herrn und schwächen diesen, sodass es ihren Herrn selten möglich ist mehrere Diener zu besitzen.
Besonders an ihnen ist, dass sie keine menschlichen Regungen wie Gefühle aufweisen. Sie fühlen weder Schmerz, Freude, Hass oder Liebe. Ihre motorischen Fähigkeiten sind ebenso stark eingeschränkt, wobei dieser Punkt sehr stark von ihrem Erschaffer abhängt. Es kann möglich sein, dass sie problemlos das ganze Haus putzen und den einfachen Schwertkampf oder Bogenkampf erlernen können, jedoch ohne zwei Schritte nach vorne denken zu können, wobei es sehr abhängig von der Erfahrung ihres Herrn in der Magie ist, wie stark solche Fähigkeiten ausgeprägt sind. So wissen diese Wesen nicht wie man einen Angriff blockt oder auf ein bewegendes Ziel schießt. Ausnahme gilt hierbei ein Befehl des Herrn. (zB "Ziele 2 Meter vor das Ziel")
Grundsätzlich ist ein kleines Grundwissen über ein oder zwei Kampfkünste in jedem Untoten vorhanden, doch aufgrund motorischer Probleme, die durch mangelnde Fähigkeiten oder Wissen seitens der Meister entstehen, können viele dieses Wissen nicht ausschöpfen.
Oft werden auch Untote mit den Guhlen verwechselt, da sie beide dieselbe Nahrungsquelle haben, wobei Untote mehr Fleisch von Lebenden zu sich nehmen, zudem Guhle nicht selbstständig Dinge erledigen können (abgesehen davon den Hunger zu stillen), ansonsten muss ihnen alles befohlen werden.
Zwar ist es möglich einen Zombie zu erschaffen, der keinerlei Nahrung zu sich nimmt, dessen Lebenszeit sich bloß auf ein paar wenige Stunden beschränkt. Da das Fleisch ein Energielieferant ist, dass das bewegen des Körpers möglich ist und somit die Lebensdauer um ein wesentliches erhöht, sodass  diese bis zu 4 Jahren betragen kann.
Selbstverständlich kann es auch passieren, dass Untote einem Meister nicht gehorchen, da diese Wesen nicht einfach zu kontrollieren sind (vor allem bei jungen Nekromanten, denen es an Erfahrung im Umgang mit den Untoten fehlt) und diese weglaufen um auf Nahrungssuche zu gehen. Widersetzen ist wohl ein Verb, dass nicht auf diese Wesen zutreffend ist, denn es kann passieren, dass Befehle sie einfach nicht erreichen oder sie nicht verstehen. Ihre folgenden Entscheidungen werden dann natürlich aufgrund ihres Hungers getroffen und sie jagen wahllos alles, was sich bewegt, ob Mensch oder Tier spielt keine Rolle. Sie kennen dabei keine Angst oder können Gefahren abschätzen. Sie würden selbst stark bewaffnete Wachen ohne zu zögern angreifen.
Am einfachsten tötet man einen Untoten indem man ihm den Kopf von den Schultern trennt oder die Verbindung zum Kleinhirn durchtrennt. Selbstverständlich kann man sie auch verbrennen oder verhungern lassen (Hungertod tritt wie bei Menschen nach 3 Wochen ein).
avatar
Darian

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 13.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten