Drachenritual: Brandmarken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Drachenritual: Brandmarken

Beitrag  Shaylin am Mo Jun 01, 2015 7:02 pm

Das Brankmarken unter Drachen ist eine Art Hochzeitsritual und dient der Erkennung eines Paares. So haben Menschen oder menschliche Wesen die Ringe welche, das verheiratete Paar nach der Hochzeit, 'markieren'. Die großen Echsen hingegen haben ihre ganz eigene Art entwickelt ihre Partner oder Partnerinnen zu kennzeichnen. Der Akt an sich ist extrem schmerzvoll und kann nur während Vollmond vollzogen werden, da nur dann und nur in diesem Zeitraum die Drachen über die zusätzliche Fähigkeit verfügen das Feuer in ihre Zungen zu leiten. Wenn sie diese Fähigkeit nutzen und damit über die Schuppen des Partners 'lecken' wirkt der Speichel verbrennend. Dies ist so stark, das es selbst die stärksten Schuppen durchdringt und für immer bleibt. Jeh nach Drache und Paar verläuft das Brandmarken unterschiedlich und hinterlässt unterschiedliche Male. Meistens sind es aber Linien, die sich verschnörkeln können wenn der 'Maler' es zulässt. Von einer kleinen, hellen Makierung bishin zu tief schwarzen verbrennungen am ganzen Körper des Drachen wurde schon alles gesichtet. Welche Farbe die Male letzendlich besitzen hängt ebenfalls von dem Drache selbst ab, wobei dunklere Male nochmal schmerzhafter sind als helle. Sobald der Akt vollendet ist, gehört das Paar für immer zu einander, es ist strengstens Verboten mit einem makierten Weibchen einen Geschlechtsakt zu vollziehen und endet für den Gestraften immer tödlich. Hierbei ist es meistens nie zu einem Urteil gekommen, da der Zorn des Partners meistens ausgereicht hat um den tödlichen Schlag auszuführen. Ebenso ist es unmöglich diese Male wieder verschwinden zu lassen. Sie bleiben bis zum Lebensende des Drachen erhalten, sowie die Beziehung zu dem Partner.

Zwar gilt dieser Akt für beide Tiere eines Paares, doch es ist bereits vorgekommen, dass ein Männchen seine Auserwählte ohne ihren Willen makiert hat. Daher ziehen sich viele Weibchen zu Vollmond in ihre Höhlen zurück. Wer sich nicht sicher ist, sollte auf sich Acht geben oder ganz darauf verzichten. Zwar ist es nicht bekannt das Drachen viel 'herumhuren' aber das Ritual dient Ursprünglich einzig und allein der Liebe und Veranschaung der Ewigkeit zwischen dem Paar.

Ausschnitt aus einem Tagebuch eines Forschers:

[...]Ich habe die Höhle gefunden. Die beiden Tiere waren zuvor oft in diesem Gebiet gesichtet geworden. Letze Nacht, an Vollmond, sind sie geflogen und haben sich dabei oft umkreist. Sie waren nicht auf der Jagd gewesen und bisher nicht aus der Höhle gekommen. Als ich den Eingang betreten hatte, habe ich gesehen das es wohl nicht die Haushöhle des Paares ist, denn ich konnte das kleinere, das Weibchen, Exemplar sofort sehen. Der Drache war auf dem Boden gelegen, schwarze Linien waren über ihren kompletten Körper verteilt, es war ein erschrenkender Anblick. Sie hatte mich entdeckt und hatte ein drohendes Knurren ausgestoßen, doch sich nicht bewegt. Beim näher kommen bemerkte ich das die Echse jenes nicht konnte, sie schien zu schwach und starke Schmerzen zu leiden. Plötzlich hörte ich das Männchen, es kam aus einer Nebenhöhle. Das Tier war ebenso zugerichtet wie seine Partnerin, ich bin mir sicher diese Male zuvor nicht gesehen zu haben. Was und wer hatte ihnen das nur angetahn? Im Gegensatz zu dem weiblichen Drachen schien der vor mir deutlich Erholter. Ich war sichlich nicht erwünscht und wollte keinen Feuersturm riskieren und floh aus der Höhle, das Feuer verfehlte mich nur knapp. [...]
avatar
Shaylin

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 18.05.15
Alter : 20

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 20 Jahre
Beruf: Söldnerin
Markante Merkmale: Gendefekt im linken Auge inform eines gelben Strichs durch die Pupille & Rudelschmuck - Ohrring mit Federn (rechts), schwarze Kette mit silbernen Kugeln sowie Anhänger (Schädel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten