Azazel Gray

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Azazel Gray

Beitrag  Azazel am Do Dez 04, 2014 4:39 pm

Zur Person

Vollständiger Name:
Ein Dämon hat keinen Nachnamen – eigentlich hat er nicht einmal einen Vornamen. Azazel Gray nennt er sich jedoch selbst.

Rufname:
Es gibt niemanden, der es wagt, Azazels Namen abzukürzen – und noch lebt, um damit zu prahlen.

Geschlecht:
Auch wenn man von hinten einen anderen Eindruck erhalten kann, so machen Größe, Stimme und auch Körperbau Azazels klar, dass es sich bei ihm um ein männliches Wesen handelt.

Sexualität:
Zweifellos ist Azazel heterosexuell, es würde ihm niemals einfallen, etwas mit einem Mann anzufangen. Nicht umsonst hat er ein klares Weltbild

Rasse:
Azazel mag ein Dämon sein, aber er gibt sich große Mühe, dies geheim zu halten. Nicht etwa, weil er Angst vor der Entdeckung hat, sondern weil er am liebsten verhehlen würde, zu welcher Rasse er gehört. Die wenigsten, die noch leben, wissen überhaupt, was er ist.

Alter:
Inzwischen lebt Azazel bereits seit dreiundsiebzig Jahren auf dieser Welt, ohne sichtbar zu altern.

Geburtstag:
Einen festgelegten Geburtstag hat Azazel nicht, und es ist ihm auch völlig egal. Er weiß nicht, wann er auf diese Welt gekommen ist, und wird es auch nie herausfinden.

Geburtsort:
Wo Azazel geboren ist, weiß er natürlich nicht, aber das erste Mal auf dieser Welt aufgetaucht ist er einige Meilen von Engelsburg entfernt, im Niemandsland.

Gruppenzugehörigkeit:
Einer speziellen Gruppe gehört Azazel nicht an, er scheut jedoch nicht davor zurück, sich kurzfristig in eine solche einzuschleichen, sollte es seinen Zielen dienlich sein.

Beruf o. Ä:
Im ersten Moment mag es seltsam erscheinen, dass ein Dämon seine eigene Rasse jagt – aber Azazel hat seine Gründe dafür. Er ist ein Dämonenjäger und dabei sogar sehr erfolgreich, wenn man seine Möglichkeiten bedenkt. Immerhin haben die meisten Dämonen ihm gegenüber keinerlei Vorteile mehr.
Leider kann man sich mit einem solchen Beruf nur selten finanzieren, nur selten braucht jemand wirklich die Dienste eines Dämonenjägers. Hier kommt es Azazel gelegen, dass er auch der Erbe eines kleineren Vermögens ist.

Übliche Waffen:
Azazel nutzt vorrangig seine Magie im Kampf. Jedoch muss gesagt werden, dass diese Magie gegen einige Wesen nutzlos ist, ist es doch Antimagie, die er beherrscht. Solange er aufmerksam ist, ist es einem Magier fast unmöglich ihm zu schaden. Je öfter Azazel die Antimagie jedoch verwendet, desto mehr Konzentration muss er dafür aufwenden. Am Anfang des Kampfes ist dies kein Problem, doch später muss er sich durchaus einige Sekunden zurückhalten, was zum einen dafür sorgen kann, dass er zu langsam reagiert, und zum anderen eine Öffnung bietet, in der er sehr leicht angegriffen werden kann.
Neben der Antimagie kann Azazel außerdem seine rasseneigene Fertigkeit verwenden, Gefühle zu manipulieren. Oft tut er dies jedoch nicht, und eigentlich nur, um zu verhindern, dass er bei seinem doch eher fragwürdigen Äußeren von Menschen angegriffen oder verjagt wird, sollte er sich aus der Oberstadt herauswagen.
Da die Antimagie alleine niemanden zu Fall bringen kann, ist wohl klar, dass Azazel auch eine Waffe besitzt. Zwei sogar, um genau zu sein. Ein verziertes, edles Rapier, das sowohl zum Stoßen als auch zum Schlagen verwendet werden kann, schützt ihn im Nahkampf, und ein Revolver, der im Fernkampf mit sechs Kugeln durchaus einen Unterschied machen kann. Beide Waffen sind geringfügig modifiziert, sodass sie im Kampf gegen Dämonen effektiv sind. Das Rapier glänzt bis auf die Schneid- und Stichflächen silbrig, und auch die Kugeln des Revolvers sind aus Silber gefertigt.
Zuletzt ist es Azazel auch möglich, eine dämonische Gestalt anzunehmen, wie es wohl jeder Dämon kann. Dies ist jedoch eine Möglichkeit, die er kaum in Betracht zieht, will er sein Geheimnis doch nicht offenbaren. Einen wirklichen Kraftschub bringt ihm diese Form auch nicht, doch ist es ihm möglich, mit den Flügeln einen Fall abzufangen oder einen Sprung zu verlängern.

Kampfstil:
Azazel hält sich zum Beginn eines Kampfes für gewöhnlich zurück. Er bleibt zunächst auf Abstand, ohne groß etwas von seinen Fähigkeiten oder seiner Bewaffnung zu zeigen – wobei er das Rapier durchaus offen trägt. In dem Moment, in dem sein Gegner jedoch Magie verwendet, greift er für gewöhnlich an. Die Schnelligkeit eines Dämonen und den kleinen Kraftschub der Antimagie ausnutzend ist es ihm oft möglich, einen überraschenden Treffer zu landen und so den Kampf zu eröffnen.
Danach verhält sich Azazel je nach Gegner aggressiv oder defensiv. Versucht der Feind zu flüchten, so geht er direkt zum Angriff über, auch wenn sich Blößen bilden. Nimmt sein Gegner den Kampf jedoch auf, blockt Azazel eher und wartet auf Öffnungen, um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen. Stets jedoch achtet er im Kampf darauf, ob sein Gegenüber Magie anwendet, um diese abwehren zu können. Gerde jedoch, wenn der Gegner nach einer kräftigen Person aussieht, neigt Azazel auch dazu, einem Angriff auszuweichen, um seine eher gebrechlichen Knochen, wie sie für einen Dämonen typisch sind, nicht zu gefährden.


Auf den ersten Blick

Größe:
Azazel misst einen Meter und einundneunzig Zentimeter und überragt so die meisten Menschen.

Gewicht:
Trotz seiner beeindruckenden Größe wiegt Azazel gerade einmal dreiundsiebzig Kilogramm – einem Dämonen fällt es eben schwer, Muskelmasse aufzubauen.

Haarfarbe:
Auf Azazels Kopf sind schwarze Haare mit grau-weißen Strähnen erkennbar, die seine manchmal doch jugendliche Gestalt ein wenig älter wirken lassen.

Augenfarbe:
Das einzige, was an Azazel auf sein Dämonendasein hindeutet, sind seine gelben Augen. Doch bei all dem, was auf dieser Welt wandelt, kann man nicht mehr als eine Vermutung anstellen.

Erscheinungsbild:
Azazel ist meist recht edel gekleidet. Sauber geschnittene Anzüge, die insbesondere die Farbe schwarz, aber auch Rot und Weiß in Akzenten aufweisen, sind ihm hierbei am liebsten. Schwarze oder braune Lederstiefel, die fast das gesamte Schienbein bedecken, runden diesen Kleidungsstil ab – und eignen sich gleichzeitig auch sehr gut, um durch fast jedes Gelände zu kommen.
Sein eher schmal gebauter Körper deutet jedoch nicht auf eine große Kraft hin. Dennoch ist das edle Rapier an seiner Seite durchaus ein Zeichen, dass er in der Lage ist, sich zur Wehr zu setzen. Weiche Gesichtszüge können ihn manchmal fast ein wenig weiblich wirken lassen, doch sollte man sich hüten, ihn darauf anzusprechen. Es ist beachtlich, wie hart eben diese Gesichtszüge werden können, wenn dem Dämonen etwas nicht gefällt.
Auch seine langen Haare unterstützen diesen Eindruck noch – meist trägt Azazel sie offen oder in einem lockeren Pferdeschwanz, gerade wenn sie ihn sonst behindern könnten.

In seiner dämonischen Gestalt wächst sein Körper um weitere zwanzig Zentimeter an, sodass er wohl jeden normalen Menschen überragt. Hörner sprießen aus seinem Kopf und schwarz gefiederte Flügel aus seinem Rücken. Seine Augen verfärben sich blutig rot und seine sonst schon recht tiefe Stimme fällt um ein paar weitere Stimmlagen. Alles an seiner dämonischen Gestalt sagt nur eines „Steh mir besser nicht im Weg“.

Erscheinungsbild:





Dämonische Gestalt:

Besondere Merkmale?:
Neben den auffälligen gelben Augen trägt Azazel einen interessanten Halsschmuck: Eine Eisenkette ist um seinen Hals geschlungen, wie ein Halsband. Wenige Zentimeter, bis etwa zur Brust, hängt sie herunter, doch was sie zu bedeuten hat, verrät Azazel niemandem – sie ist ein Zeugnis seiner Gefangenschaft, seiner langen Qual.

Auf den zweiten Blick

Charakter:
Azazel ist im ersten Moment eine unglaublich höfliche Person, man könnte ihn wohl als einen Gentlemen der alten Schule bezeichnen. Gerade Frauen gegenüber zeichnet er sich durch ein zuvorkommendes Wesen aus und neigt dazu, ihnen jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Eine manchmal etwas veraltete Sprache und einfach eine generelle Höflichkeit runden dies ab. Auch Männern gegenüber verhält sich Azazel eigentlich nie unhöflich, wenn er sie auch nicht ganz so bevorzugt wie weibliche Wesen behandelt – jedenfalls so lange man seine Höflichkeit auch erwidert.
Nicht zu verwechseln ist sie nämlich mit Willenlosigkeit oder Sanftheit. Azazel hat sehr stark ausgeprägte Vorstellung davon, wie die Welt sein sollte. In seiner Vorstellung stehen die Männer definitiv über den Frauen, und auch wenn sie Höflichkeit und Freundlichkeit verdient haben, so haben sie dies nicht nur zu imitieren, nein, sie haben sich auch unterzuordnen und zu gehorchen. Geschieht dies nicht, so kann man nicht nur mit scharfen Worten, sondern auch mit körperlicher Gewalt von Seiten Azazels rechnen. Natürlich ist damit nicht gemeint, dass jede einzelne Frau seinen Befehlen sofort Folge zu leisten hat, aber gerade wenn ein weibliches Wesen zu seiner näheren Bekanntschaft zählt, sollte es seinen Worten besser nachkommen.
Jedoch hat er auch einen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt. Gerade wenn jemand seiner Meinung nach seinen Schutz nötig hat, dann bekommt er ihn auch – ob er will oder nicht. Ein Nein wird nicht akzeptiert, und bei Widerwillen würde Azazel auch zu Lug und Trug, zu sanfter Gewalt und zum Zurückhalten, zur Not auch mit Schloss und Riegel.

Bei Dämonen verhält sich das ganze allerdings ein wenig anders. Wenn Azazel auch nur den leichtesten Verdacht hat, dass ihm ein Dämon gegenübersteht, so kann er kaum mehr an sich halten, und nur wenn er sicher ist, dass sein Gegenüber nicht-dämonischer Herkunft ist, beruhigt er sich wieder. Am liebsten würde er jeden Dämonen sofort töten – doch nicht immer tut er dies auch.
Abhängig von Lust und Laune lässt er den Dämonen noch ein wenig leben, kämpft nicht sofort, sondern wartet zu einem unbeobachteten Moment, um ihn auszuschalten und ihm Schmerzen zuzufügen – für das, was er verbrochen hat. Denn jeder Dämon ist irgendwie schuldig, dessen ist sich Azazel sicher. Doch genauso gut kann es auch passieren, dass der Dämon sofort das Rapier ins Herz bekommt – wie gesagt, von Lust und Laune abhängig.

Stärken:
- höflich → positive Wirkung auf andere
- stur, auf seine Meinung und Grundsätze beharrend
- hohe Willenskraft und dadurch oft motiviert

- hilfsbereit

Schwächen:
- sieht bei Dämonen rot
- Beschützerinstinkt
- eigenes Weltbild

- lässt sich leicht ablenken

Vorlieben:
- Rock, aber auch klassische Musik
- Lösungen durch Gewalt
- schöne, devote Frauen

Abneigungen:
- Dämonen, auch sein eigenes dämonisches Dasein
- Unhöflichkeit
- Homosexualität


Hintergrund

Vorgeschichte:
Azazel durchlebte das gleiche wie wohl jeder Dämon – das einfache Da-sein, ohne eine Ahnung, woher er stammte, ohne zu wissen, was er hier sollte, ohne zu wissen, was ihn hierher gebracht hatte. Was für ein Schicksal, plötzlich da zu sein. Doch Azazel war nicht allein. Er hätte es bevorzugt, allein zu sein, denkt er im Nachhinein daran, wie es gekommen ist. Nämlich hatte Azazel das Pech, in der Nähe von zwei anderen Dämonen aufzutauchen, die zu zweit durch die Gegend zogen. Diese erkannten natürlich sofort, worum es sich bei ihm handelte – und sie beschlossen, ihren Spaß zu haben.
Nun mag man natürlich behaupten, dass nicht alle Dämonen böse sind, aber diese zwei waren es. Ihren 'Spaß' erlangten sie dadurch, Menschen zu foltern – doch diese gingen immer so schnell kaputt. So war es ein Glücksfall, ein Wesen zu finden, das ein wenig länger durchhalten würde. Also ergab es sich, dass das erste, was Azazel in seiner Existenz spürte, Schmerz war. Schmerz, nicht enden wollender Schmerz. Und mit dem Schmerz wuchs auch die Wut. Die Wut darüber, nichts an seinem Schicksal ändern zu können.
Doch alle Wut der Welt konnte ihn nicht retten – noch nicht. Die Dämonen hatten Spaß mit ihrem kleinen Spielzeug, fingen sogar an, den Frischling wie ein Haustier zu behandeln. Zwar riskierten sie nicht, ihn auch nur für kurze Zeit freizulassen, doch sie brachten ihm Grundlagen der Sprache bei – nur um ihn nach Gnade betteln lassen zu können. Doch was den Dämonen nicht auffiel, war die Tatsache, dass Azazel wohl klüger war als sie, gab er doch vor, ein langsamer Lerner zu sein, während er die Sprache immer besser kennen lernte und so immerhin über ihre Gespräche etwas über sie und diese Welt lernen konnte.
Mit Magie banden sie ihn, um ihn in aller Ruhe foltern zu können. Doch dann, nach gefühlt endlos langer Zeit, explodierte etwas in Azazel. Die Magie verschwand, und er war frei. Sofort kanalisierte sich die Wut, und ohne zu zögern packte er ein Silbermesser, das gerade noch an ihm verwendet worden war. Mit dem Überraschungsmoment gelang es ihm, den ersten Dämonen kampflos zugrunde zu richten, während ihm für den zweiten der Kraftschub der Antimagie zugunsten kam. Mit einem Messer, schnell und vermutlich auch stärker als sein Gegenüber ließ sich Azazel nicht lange aufhalten. Was für ein Einstieg in ein neues Leben!

Doch wo war Azazel? Fernab der Zivilisation, so schien es ihm im ersten Moment, als er das Haus verließ, das so lange sein Gefängnis gewesen war. Doch schon auf den zweiten Blick bemerkte er, dass eine große Stadt gar nicht so weit entfernt war. Viel hatte er aus den Worten der beiden Dämonen lernen können, und so konnte er sich jetzt schon denken, dass das, was er dort sah, die Stadt mit dem Namen Engelsburg war. Mit den Sachen der Dämonen ausgerüstet konnte er sich auf den Weg machen – und stellte rasch fest, dass seine Peiniger wohl auch auf reichere Leute abgezielt hatten, genügte das Geld, das er bei ihnen gefunden hatte, doch um ihm fast alle Tore zu öffnen und alles zu ermöglichen.
Und er würde sich rächen, oh ja. Es würde Vorbereitung brauchen, aber er würde es schaffen. Bei einem älteren Herrn aus der Oberstadt ging Azazel in die Lehre, die eher einer Schulbildung ähnelte, lernte dort so einiges über diese Welt. Doch leider lernte er auch die Ansichten dieses Herrn – die Höflichkeit und die Überlegenheit des männlichen Geschlechts. Sobald er zumindest Grundlagen im menschlichen Umgang gelernt hatte, beschäftigte sich Azazel noch mit zwei anderen Dingen: Mit einer Kampfausbildung und mit dem, was ihn damals befreit hatte.
Die Kampfausbildung machte er auf Anraten seines Lehrmeisters hin mit einer edleren Waffe – einem Rapier – während er seine Magie selbst zu erlernen versuchte. Viel Erfolg hatte er dabei nicht – wie auch, wenn alles, was Azazel konnte, fremde Magie auskontern war? Schließlich kam er zu dem Ergebnis, dass es wohl ein Adrenalinschub gewesen war, der ihn gerettet hatte.
Inzwischen war das Geld von den beiden Dämonen größtenteils aufgebraucht, doch Azazel schlug sich mit allen möglichen Jobs durch. Nichts war ihm zu schade, um seine Pläne umzusetzen, und irgendwann war ihm tatsächlich ein Rapier mit silberner Klinge zu eigen. Doch schon kam der nächste Schicksalsschlag – oder war es ein Glücksfall?
Der alte Mann, der sein Lehrmeister gewesen war, hatte seine letzten Tage erreicht. Keine Kinder und keine Frau hatte es in seinem Leben gegeben, und so vermachte er seinen Besitz der einzigen Person, die sich in den letzten Jahren viel um ihn gekümmert, viel mit ihm beschäftigt hatte – Azazel. Es dürfte ausreichend Geld sein, um ihn die nächsten Jahre oder gar Jahrzehnte zu finanzieren, wenn er nicht verschwenderisch war. Das einzige, was noch eine Investition für den Dämon wert war, war ein Revolver, den er, jetzt als Bürger der Oberstadt, auch erwerben konnte. Auch für diesen konnte er sich silberne Kugeln anfertigen lassen – und jetzt konnte die Jagd beginnen.
Doch nicht nur die Jagd konnte beginnen, auch ein Leben war Azazel jetzt gewährt. Hatte er sich vorher viel zu sehr um alles mögliche kümmern müssen, viel zu viel arbeiten müssen, viel zu viel lernen müssen, hatte er jetzt auch endlich eine Menge Freizeit – und wusste im ersten Moment nicht einmal, was er damit anfangen sollte. Es war etwas völlig neues für den Dämonen. Doch mit der Zeit gelang es ihm mehr und mehr, sich in diese Gesellschaft einzufinden. Azazel bemühte sich, einige andere Dinge zu finden, die er neben seiner Jagd noch ausüben konnte. Die Sammlung von edleren Schnäpsen gehört dazu, das Fithalten des Körpers durch kleinere Sportübungen – auch wenn diese für einen Dämonen schon ein wenig unnötig erscheinen – und nicht zuletzt das abendliche Besuchen von Bars.

Doch zurück zur Jagd. Die Jagd auf Dämonen. Azazel war davon überzeugt, dass es keine Dämonen gab, die gut waren. Manche spielten den Menschen vielleicht etwas vor, doch jeder von ihnen hatte schlechte Absichten. Und wer eignete sich besser als ein Dämon, um sie zurück zur Hölle zu schicken? Sein erster Feind war ein Mann, der mit Feuerbällen werfen konnte. Der Wunsch in Azazel genügte, um diese Feuerbälle einfach zu vernichten, ja, um sogar noch Kraft daraus zu ziehen. Nun hatte der fremde Dämon der Silberklinge nichts mehr entgegen zu setzen, konnte er doch weder auf den Vorteil der Magie noch der hohen Geschwindigkeit vertrauen.
Azazel fühlte sich mächtig. Nichts hatte ihn aufhalten können, und niemand bedauerte den Tod eines Mannes, der ohnehin die Schwachen unterdrückt hatte. So konnte es weitergehen – und so war es auch. Ein wirklich legales Ansehen erlange Azazel zwar mit seinem Beruf nicht, aber für gewöhnlich drückte man beide Augen zu, schaltete er doch nur die aus, die sich wirklich auffällig verhielten und der Gesellschaft schadeten.

Lebensziel:
Sämtliche Dämonen vom Angesicht dieser Erde tilgen – und am Schluss vermutlich sich selbst ebenso.


Zweitcharakter?:
Shin, Balthasar

Wie hast du uns gefunden?:
siehe Shin

Wahres Alter:
siehe Shin


Zuletzt von Azazel am Sa Dez 06, 2014 10:27 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Azazel

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 04.12.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): Dreiundsiebzig Jahre alt
Beruf: Dämonenjäger
Markante Merkmale: Kette um Hals, feine Kleidung

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Noriko am Do Dez 04, 2014 6:17 pm

So, Hallo an dieser Stelle. Haben ja schon einiges besprochen, dennoch sind mir ein paar Punkte aufgefallen.

1. übliche Waffen:
Bei der Antimagie würde ich dich bitten eine Schwäche einzufügen, solltest du sie vermehrt nutzen. Schließlich hat jede Magie ihre Grenzen.

2. Schwächen & Stärken:
Bei den Schwächen fehlt mir die Anmerkung mit den gebrechlichen Knochen eines Dämons. Füge das bitte noch hinzu. (Denk aber im selben Zug daran, dass Stärken und Schwächen ausgeglichen sein sollen)

3. Da du mehr als 3 Punkte hast, markiere bitte die drei wichtigsten fett.

4. Zur Story:
Mich würde interessieren was für eine Lehre es gewesen ist oder ob er nur von dem Mann erzogen wurde.
Und wenn er eine Berufslehre gemacht hat, warum übt/e er diesen dann nicht aus um Geld zu verdienen?

_________________
avatar
Noriko
Admina

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 25.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 350 Jahre
Beruf: Schülerin mit freizügigem Nebenjob
Markante Merkmale: kindliches Aussehen, eine Tätowierung an ihrem Handgelenk

Benutzerprofil anzeigen http://helodrias.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Nathan am Do Dez 04, 2014 6:55 pm

Da Nori bereits gekrittelt hat bevor ich überhaupt angefangen habe werde ich ihre Punkte jetzt nicht Wiederholen.

1. Kampfstil:

Azazel neigt dazu, im Kampf geheimnisvoll zu bleiben.

Wie zum Brot kämpft man bitte Geheimnisvoll?
Zudem: Wenn dein Charakter eine Fechtart benutzt (bei der Waffe recht wahrscheinlich) kannst du diese auch gerne benennen.

2. Vorgeschichte 1:

Bin ich das oder ist es etwas... hart, dass ein frisch geborener Dämon gleich 2 Artgenossen überwältigt. Vor allem wenn man bedenkt dass diese mehr Erfahrung haben und vielleicht sogar bewaffnet sind. Ich meine ein Schädel ist auch bei einem Dämon nicht ganz so leicht eingeschlagen, vor allem wenn man selbst ihre Nachteile teilt...
Bei einem sag ich noch okay, weil er überrascht sein könnte, aber bei zwei finde ich zu viel.

3. Vorgeschichte 2:
Ein Dämon kommt ohne wirkliches Wissen über Sprache oder ähnliches zu Welt, wenn die beiden also nicht in einer Tour gequatscht haben und es sich irgendwie für deinen Char ergeben hat wird er mit lauten wie etwa „Engelsburg“ nichts anfangen können.

4. Vorgeschichte 3:
Irgendwie fehlt mir so ein bisschen das Privatleben von deinem Charakter. Er kann ja noch so verbissen Trainieren und auf Dämonen lauern, letztendlich wird er sehr viel Freizeit haben, da die Dämonen nicht sehr oft offen auftauchen. Und der Versuch diese im Alleingang Effektiv zu jagen mit wenig Erfolg gekrönnt sein wird. Vor allem in einer Stadt wie Engelsburg.
avatar
Nathan

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 10.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 68
Beruf: Musiker / Türsteher
Markante Merkmale: 2,10 m Groß / Haare bis zum Arsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Azazel am Fr Dez 05, 2014 2:34 am

Hussa, auf zur Korrektur!

Noriko:
1. Done - ich denke mal, das sollte reichen. Dass Antimagie ihn schwächt, würde nämlich keinen Sinn machen, weil sie ihm ja einen kurzfristigen Kraftschub gibt.
2. Hier möchte ich widersprechen. In der Bewerbungsvorlage steht ausdrücklich, dass nur Charakterstärken und -schwächen erwähnt werden sollen.
3. Dafuq, ich hätte schwören können, dass ich das gemacht hab... Und tatsächlich, bei dem Dokument auf meinem Rechner ist das drin. War wohl ein Kopierfehler. Done.
4. Nur Erziehung und allgemeine Bildung, steht jetzt auch im Text.

Nathan:
1. Wenn du den Satz im Kontext liest, dann macht er gleich viel mehr Sinn! Er bleibt geheimnisvoll, indem er seine Fähigkeiten nach Möglichkeit nicht zeigt. Bei "Fechtart" muss ich passen. Ich habe selbst gefochten und dabei keine unterschiedlichen Arten bemerkt. Nur unterschiedliche Waffentypen, und da ist "Rapier" eine genauso gute Beschreibung wie "Florett" oder "Degen".
2. Hab es genauer ausgeführt, damit sollte klar sein, wie Azazel das geschafft hat.
3. Neben Spielzeug ist Azazel jetzt auch eine Art "Haustier" für die beiden Dämonen geworden, sodass er zumindest Grundlagen der Sprache erlernt hat.
4. Der hat kein Privatleben! |D Nyu, ist eingefügt, ein Extra-Absatz recht weit am Ende.
avatar
Azazel

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 04.12.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): Dreiundsiebzig Jahre alt
Beruf: Dämonenjäger
Markante Merkmale: Kette um Hals, feine Kleidung

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Noriko am Sa Dez 06, 2014 10:49 am

Dennoch hätte ich die Sache mit den gebrechlicheren Knochen irgendwo erwähnt^^
Dann schreib es meinetwegen unter Erscheinungsbild oder im kampfstil so nebenbei erwähnt hin.

_________________
avatar
Noriko
Admina

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 25.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 350 Jahre
Beruf: Schülerin mit freizügigem Nebenjob
Markante Merkmale: kindliches Aussehen, eine Tätowierung an ihrem Handgelenk

Benutzerprofil anzeigen http://helodrias.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Azazel am Sa Dez 06, 2014 1:49 pm

As you wish - ist jetzt im Kampfstil drin, letzter Satz.
avatar
Azazel

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 04.12.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): Dreiundsiebzig Jahre alt
Beruf: Dämonenjäger
Markante Merkmale: Kette um Hals, feine Kleidung

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Nathan am Sa Dez 06, 2014 6:23 pm

1. Fechtarten gibt es wirklich nicht (zumindest nicht in diesem Kontext), doch Fechtstile schon Wink
Allerdings war das nur eine kleine Anmerkung, das mysteriös stört mich allerdings immernoch. Anfangs auf Distanz zu bleiben und einem nicht sofort einen Revolver unter die Nase zu halten ist nicht wirklich mysteriös, sondern maximal höfflich Very Happy

2 & 3. Gut, so umschrieben lass ich es dir mal durchgehen Wink

4. Auch damit bin ich zufrieden.

Wenn du jetzt noch das mysteriöse Kämpfen sein lässt bekommst du auch mein okay, ich meine ich tu mir ja auch nicht episch die Zähne bürsten Very Happy
avatar
Nathan

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 10.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 68
Beruf: Musiker / Türsteher
Markante Merkmale: 2,10 m Groß / Haare bis zum Arsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Azazel am Sa Dez 06, 2014 10:27 pm

1. Aber damit kenn ich mich eh nicht aus und kanns nicht schreiben, so ists schon okay x) Das "geheimnisvolle" Kämpfen ist jetzt auch raus, tse! xP
avatar
Azazel

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 04.12.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): Dreiundsiebzig Jahre alt
Beruf: Dämonenjäger
Markante Merkmale: Kette um Hals, feine Kleidung

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Noriko am So Dez 07, 2014 12:17 pm

Übrigens von meiner Seite passt alles jetzt.

Angenommen!

_________________
avatar
Noriko
Admina

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 25.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 350 Jahre
Beruf: Schülerin mit freizügigem Nebenjob
Markante Merkmale: kindliches Aussehen, eine Tätowierung an ihrem Handgelenk

Benutzerprofil anzeigen http://helodrias.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Nathan am Mo Dez 08, 2014 7:33 pm

Angenommen *stempel*
avatar
Nathan

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 10.10.14

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): 68
Beruf: Musiker / Türsteher
Markante Merkmale: 2,10 m Groß / Haare bis zum Arsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Azazel Gray

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten