Drachenhexen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Drachenhexen

Beitrag  Rhiannon am So Jun 14, 2015 9:14 pm

Diese Drachinnen leben tief in den Bergen, die meisten von ihnen haben seit Jahrzehnten kein Tageslicht mehr erblickt und sind sogut wie blind. Dies beeinträchtigt sie aber nicht im geringsten. Die Drachenhexen sind meistens Königsdrachen oder vermischten Blutes, erstere jedoch sind die Mächtigsten. Jede von ihnen schreibt bestimmt schon 10.000 Jahre und ihre ungewöhnlich Hohe Lebensspanne widmen sie der Magie. Inzwischen ist diese Abzweigung schon fast ausgestorben, bisher exsistieren nur noch 5 bekannte Hexen. Ihr Alter gibt ihnen nicht nur Wissen sondern auch eine ungeheure Macht, die jeder Drache spürt. Drachenhexen sind laut den Legenden mächtiger als alle Drachen die exsistieren - dies gilt auch für die Königinn. Aber sie sind friedlich. Die Weisen Drachinnen kämpfen nie, denn das verbietet ihnen ihre Religion, welche sie selbst folgen. Egal von welcher Art sie stammen, sie glauben alle an die jeweiligen Götter der Elemente.

Götter der Hexen:
Sarryn ist die Göttin der Sonne und des Feuers, ihr folgen alle die sich dem Feuer verschrieben haben. Sie ist eine gütige Frau, welche als Zentaurin mit Flammenhaaren dargestellt wird, doch sie ist ebenso zerstörerisch. Sollte man ihren Zorn entzürnen wird sie das Volk in einem Flammenmeer untergehen lassen, die meisten Drachenhexen denken das so die Wüsten und Steppen enstanden sind.

Die Meere werden von Gurion verkörpert. Er ist der Gemahl der Sonnengöttin und ihre Tochter ist Elune. Ihm werden ein rauer und gütiger Charakter zugeschrieben, so versorgt er alle mit Wasser, die den Zorn seiner Frau überkommen hat - was ihm nicht immer ihre Gunst bringt. Sein Aussehen wird als Mensch mit Wahlflosse dargestellt. Er hat keine Haare sondern Algen und an seinen Fingern befinden sich kleine Saugknöpfe. Kein Gott den man um seine Erscheinung beneidet, vorallem da er das Wasser nicht verlassen kann.

Elune ist die Göttin der Winterdrachen. Jener folgen ebenso die Drachenhexen und haben somit die Religion der Drachenart übernommen. In den Erzählungen wird ihre Haut und ihre Haare als weiß, wie Schnee beschrieben und ihre Augen als eisblau. Meist trägt sie kaum Stoff oder oft gar keinen so. Laut Überlieferungen soll sie den ewigen Winter über die Welt bringen. Ihr Charakter ist sanft, wie eine tanzende Schneeflocke.

Luft und Erde verkörpern die windige Lunyda und der robuste Rendozor. Diese beiden sollen ein heimliches Liebespaar sein, wobei Elune selbst eine Affähre mit Rendozor gehabt hatte. Als Lunyda dies erfuhr, hatte sie eine Sturmböhe losgelassen welche selbst die Berge erschüttert haben soll, angeblich. Beide sind gütig und vorallem die Windgöttin arbeitet eng mit dem Wasser und dem Feuer zusammen, da sie die Wolken leitet. Sie hat den friedlichsten Charakter von allen, doch ist sie aufbrausend und schnell beleidigt. Lunyda's Körper besteht aus wirbelnder Luft, daher hat sie kein wirkliches Aussehen. Sie kann ihre Form nach belieben verändern, das einzigste was bleibt sind ihre gelben Augen. Auf Bildern wird sie meistens mit Wirbeln und zwei Augen dargestellt oder als Sturm. Sobald sie aufbraust kann sie nur Rendozor beruhigen, dieser strahlt Ruhe aus und ist immer recht faul und gelassen - zudem ist er blind. Er wird manchmal als Erddrachen ähnlich dargestellt oder als Erdmasse inform einer Echse. Wichtig ist nur, das er auf keiner Abbildung Augen besitzt.

Die Götter verkörpern für die Hexen das Licht, was sie zum Gott der Lichtmagie macht, zusammen nennt man sie Grunari - der Gott des Lichtes, wenn man so will. Das Gegenteil ist Argyus, er ist der Gott alles bösen und verkörpert die Negativen und Zerstörerischen Seiten, welche die Götter bei der Erschaffung der Welt gehabt hatten um am Meisten Macht zu erlangen. Im Endefekkt ist er ein Gott und gleichzeitig alle fünf. Er ist sozusagen das Negative der Götter - egal ob Emotionen oder Taten. Man kann sich das wie bei einem Spiegel denken.

Somit haben die Drachenhexen eine ganz eigene Religion aufgebaut. Egal welcher Gott, jeder ist heilig. Auszubilden sind diese Hexen nicht. Jede muss selbst entscheiden welchen weg sie geht und Opfert dabei ihren Stand bei den Drachen sowie die Chance auf Kücken sowie einen Partner. Um sicher zu gehen, das sie sich daran hält, wird jede Drachin, sobald sie von den Göttern anerkannt wurde, gebrandmarkt. Dies handelt sich meistens nur um ein kleines Zeichen auf der Schulter und ist meistens das Zeichen des Gottes, dessen sie sich verschrieben hat. Jedes dieser Male ist einmalig, vorallem da es immoment nur noch wenige Hexen gibt. Um eine Hexe zu werden muss sie vom Gott anerkannt werden und sich einem einzigen Element verschreiben. Manche behaupten die Götter würden in den Hexen ihre nachkommenden Götter heranziehen, vorallem nachdem viele der Drachenhexen in einer Katastrophe gestorben waren. Auf dies sollte man jene nicht ansprechen. Drachenhexen kämpfen wie erwähnt nicht, falls man sie enzürnt verfluchen sie ihre Feinde - welche sie eigentlich nicht haben - und dies auch nur mit gebeten an die Götter. Manche der sehr alten Drachinnen haben sogar fehlende Körperteile, welche sie in Opferungen an ihren Gott geopfert haben.

Die Schuppen jener Drachen sind in der Farbe ausgeblichen und nehmen teilweise einen stumpfen ton an. Normalerweise sollten sie wegen dem Alter des Drachen zu einem kompletten Panzer gewachsen sein, doch die Magie hat ihren Preis. Die Haut einer Drachenhexe ist nicht mehr als ein Lederüberzug, grademal so stark wie ein leichtes Kettenhemd. Zu denken, das man sie verletzen oder überhaupt in die Nähe der Drachinnen kommen könnte ist töricht und bezahlen viele mit dem Tod. Ihre Hörner sind so lang, das sie sich zu einem Geweih verzweigt und teilweise wie bei einem Widder gebogen haben. Manche tragen sie deswegen gestutzt. Die Flügel der Hexen sind oft sehr klein, denn da sie sich in Höhlen aufhalten und kaum fliegen benötigen sie diese nicht - es gibt bestimmt ausnahmen. Das Drachenfeuer jener Hexen ist eines der stärksten, wenn sie es entfesseln können da viele es verlernt haben. Besonderes wird denen zugeschrieben, die sich der Sonnengöttin verschrieben haben. Es wird sogar gemunkelt, das sie das Element speien, welches der Gott verkörpert - dies ist aber auch nicht bewiesen.

Bisher ist nur eine Drachin bekannt die sich dem dunklen Gott angeschlossen hatte. Deren Schuppenton war dunkel und auch ihr Feuer schwarz. Sie wurde, angeblich, verbannt von den anderen Hexen, da diese ihre Gotteswahl nicht billigten. Zwar werden die Drachenhexen des dunklen Gottes schlechter behandelt, aber selten verstoßen. Nur wenn sie Gefahr laufen anderen Drachen zu schaden oder etwas schlechtes getahn haben, also ihre Macht missbraucht, werden sie verbannt. Daher wird die Geschichte der Verbannung anhand der Wahl des Gottes in der Gegenwart von Drachenhexen nicht geduldet. Sie sehen es als angriff auf ihre Art an, wenn man so über sie denken sollte. Somit sieht man, das sie zwar der Königin folgen und diese respektieren, doch nur über sich selbst Urteilen - Drachenhexen stimmen zusammen für einen Entschluss und dessen Folgen.

Letzendlich sind sie Mächtig und werden oft um Rat aufgesucht, dennoch leben sie in den Höhlen und kommen kaum heraus, viele haben sogar gar keine Eingänge mehr. Drachenhexen sind wahre legenden und ihre exsistenz wird auch für eine solche gehalten. Meistens wird gemunkelt das falls eine jener Drachen stirbt übergibt sie ihre Kraft der Göttin, welche sie wiederum in einen neuen Drachen geben kann - dieser ist dan fast das ebenbild der Verstorbenen. Somit kann sich ein kompletter Drache innerhalb einer Nacht ändern, selbst vom Charakter. Um eine der Hexen aufzusuchen muss man wissen wo sie sich befinden und dieses Geheimnis hüten sie gut untereinander. Früher ist jeweils eine der Hexen alle 500 Jahre an den Palast gereist. Seit dem Untergang des Königsreich und der Entscheidung der Königin Rhiannon wurden sie nicht mehr gesehen.

(Drachenhexen sind keine spielbaren Charakter und das begegnen jener muss im RPG logisch erklärt werden)
avatar
Rhiannon

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 09.06.15
Alter : 20

Charakter des Nutzers
Alter (des Charakters): ca 2.000 Jahre
Beruf: Künsterlin / Diplomatin
Markante Merkmale: untypische Federn und Haare sowie in Tüchern gewickelter Körper, blutiger Verband und Schädel/Feder Schmuck

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten